Zeitschrift für Arznei- & Gewürzpflanzen
Themen
Vorschau
Rückblick
 
Service
Probe-Abo
Geschenk-Abo
Jahres-Abo
Jahres-Abo Student
Ausgabe 2/2012

« Zurück



Heft bestellen
Preis: 34,95 €
(inkl. MwSt., inkl. Versand)
Ausgabe 2/2012
erschienen am 25.06.2012
Schwerpunktthemen:
Einfluss einer Blattbehandlung mit Zitronen- und Salicylsäure auf Wachstum, Kraut- und Ätherischölertrag von Basilikum (Ocimum basilicum L.); Erste Versuche zum Anbau von Nepeta binaludensis Jamzad - ein Beispiel für die Inkulturnahme einer stark gefährdeten Arzneipflanze in Iran; Erfahrungen mit der Entwicklung eines Containersystems für die Destillation ätherischer Öle in der Agrargenossenschaft Hedersleben e.G.; Qualitätsuntersuchungen an ausgewählten ätherischen Ölen nach Lagerung bei verschiedenen Temperaturregimen; Leitlinien für den integrierten Pflanzenschutz im Sektor Arznei- und Gewürzpflanzen; Herbstsitzung der FAH-Arbeitsgruppe "Arzneipflanzenanbau" im Dezember 2011 in Bonn; 6. Fachtagung Arznei- und Gewürzpflanzen 2011 in Berlin
 
1. "Negative" Resultate - nicht publizierbare Forschungsergebnisse oder eine Chance für eine zielgerichtete und wirtschaftlich effiziente Forschung? Grohs B

Im Zuge der Forschung werden Ergebnisse geschaffen, die den Erwartungen entsprechen oder nicht entsprechen können. Im Falle der nicht erwarteten oder „negativen“ Ergebnisse ist die Frage nach der Ursache sowie dem Umgang mit denselben zu stellen. Aus Sicht der Herausgeber der „Zeitschrift für Arznei- & Gewürzpflanzen“ sollten diese „negativen“ Ergebnisse publiziert werden, so dass weitere Untersuchungen mit ähnlicher Ausrichtung vermieden und Geldmittel eingespart werden können. Entsprechende kurze Publikationen sind den Herausgebern somit willkommen. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
2. Investitionsförderung für bestehende Trocknungsanlagen im Bereich der Arznei- und Gewürzpflanzenproduktion Herausgeber der ZAG

Kurzfristig hat sich für Produzenten von Arznei- und Gewürzpflanzen die Möglichkeit einer Investitionsförderung für bestehende Trocknungsanlagen ergeben. Hierfür wird das bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) aufgelegte „Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau“ auf bestehende Trocknungsanlagen für Arznei- und Gewürzpflanzen ausgedehnt... mehr
^
3. Herbstsitzung der FAH-Arbeitsgruppe "Arzneipflanzenanbau" im Dezember 2011 in Bonn Grohs B

Am 8. Dezember 2011 fand in Bonn die Sitzung der Arbeitsgruppe „Arzneipflanzenanbau“ der Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e. V. (FAH) statt. Folgende Aspekte wurden angesprochen:

Aktuelle Fragestellungen zu pflanzlichen Arzneimitteln
Stand des Demonstrationsvorhabens zur züchterischen und anbautechnologischen Verbesserung der Produktion von Kamille, Baldrian und Melisse
Erstellung einer sektorspezifischen Leitlinie für den integrierten Pflanzenschutz bei Arznei- und Gewürzpflanzen
EUROPAM: Ausarbeitung zur Chargendokumentation sowie Anleitung zur Implementierung von GACP bei Produzenten
Pflanzliche Rohstoffe homöopathischer Produkte – besondere Herausforderungen bei deren Beschaffung ... mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
4. PHARMEUROPA: Neue Monografie-Entwürfe für das Europäische Arzneibuch Steinhoff B

in der neuesten Ausgabe der viermal jährlich publizierten Zeitschrift Pharmeuropa (Volume 24 No. 2, April 2012) sind neue Monografie-Entwürfe zu verschiedenen Drogen, Drogenzubereitungen und Methoden erschienen. Darüber hinaus ist die Pharmeuropa seit Januar 2012 online und kostenfrei
verfügbar. mehr
^
5. Leitlinien für den integrierten Pflanzenschutz im Sektor Arznei- und Gewürzpflanzen

Deutscher Fachausschuss für Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen (DFA) und Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. (FAH)

Nach der Richtlinie 2009/128/EG müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union die  erforderlichen Maßnahmen zur Förderung eines Pflanzenschutzes mit möglichst geringer
Verwendung von insbesondere chemischen Pestiziden treffen. Dies geschieht vor dem Hintergrund des... mehr
^
6. Danksagung an PD Dr. Friedrich Pank für 12 Jahre federführende Herausgabe der Zeitschrift Erling P

Seitens des Agrimedia-Verlags bedankte sich Dr. Peter Erling bei Herrn PD Dr. Friedrich Pank für die federführende Herausgabe der „Zeitschrift für Arznei- & Gewürzpflanzen“ über die letzten zwölf Jahre und das hiermit verbundene persönliche Engagement. mehr
^
7. Ein Leben für die Pflanzen - zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. W.-D. Blüthner Junghanns W

Als Vorstandsvorsitzender des Vereins für Arznei- und Gewürzpflanzen SALUPLANTA e.V. gab Dr. Wolfram Junghanns eine Übersicht über die von Professor Dr. Wolf-Dieter Blüthner im Laufe seines Berufslebens erzielten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse und züchterischen Erfolge sowie sein stetes Engagement für die Pflanzen. mehr
^
8. Erste Versuche zum Anbau von Nepeta binaludensis Jamzad - ein Beispiel für die Inkulturnahme einer stark gefährdeten Arzneipflanze in Iran Nadjafi F, Koocheki A, Moghadam PR, Honermeier B

Nepeta binaludensis Jamzad ist eine seltene ethnomedizinisch genutzte Pflanze aus der Familie der Lamiaceae, die in der Provinz Khorasan im Nordosten Irans vorkommt. In den Jahren 2006 und 2007 wurde in der Forschungsstation der Agrarhochschule Ferdowsi der Universität Mashhad ein zweijähriger Feldversuch durchgeführt, um die Möglichkeit der Inkulturnahme von N. binaludensis zu untersuchen. Um den Einfluss agronomischer Bedingungen auf die Etablierung, den Entwicklungsverlauf, den Ertrag sowie auf die morphologischen und phytochemischen Eigenschaften der Pflanze zu prüfen, wurden ein Bewässerungsversuch, ein Düngungsversuch mit Wirtschaftsdünger und ein Standraumversuch durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass diese Wildpflanzenart gut in einem landwirtschaftlichen System etabliert werden kann. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 29,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
9. Wirsung C. Das Heidelberger Artzney Buch 1568. Naturheilkunde in der frühen Neuzeit. Pank F

Die Rezension befasst sich mit dem im Bibliotheca Palatina Faksimile Verlag 2011 erschienen Buch „Das Heidelberger Artzney-Buch 1568 von Christoph Wirsung“. Dieses Buch stellt eine Übertragung des ursprünglich im Frühneuhochdeutschen verfassten Textes ins Neuhochdeutsche durch die beiden Herausgeberinnen dar, das das naturheilkundliche Wissen des Mittelalters und des 16. Jahrhunderts einem breiteren Interessentenkreis zugänglich macht. Exemplare des Originalbuches befinden sich u. a. in der Bibliotheca Palatina Vaticana in Rom. … mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
10. Handbuch des Arznei- und Gewürzpflanzenbaus. Band 4. Arznei- und Gewürzpflanzen A - K. Sitzmann J

Die Buchrezension befasst sich mit dem Band 4 des „Handbuch des Arznei- und Gewürzpflanzenbaus“, der im Eigenverlag des Vereins für Arznei- und Gewürzpflanzen SALUPLANTA e.V. im Jahr 2012 erschienen ist. Die Rezension gibt einen Überblick über die für die Produktion der einzelnen Arznei- und Gewürzpflanzen relevanten Aspekte und listet die im Buch vorliegenden Arznei- und Gewürzpflanzenmonographien. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
11. Qualitätsuntersuchungen an ausgewählten ätherischen Ölen Turek C, Kirschmann N, Stintzing FC

Ätherisches Kiefernnadel-, Lavendel-, Rosmarin- und Thymianöl wurde jeweils mit unterschiedlichen Kopfraumvolumina für eine Dauer von bis zu zwölf Wochen bei Raum- und Kühlschranktemperatur im Dunkeln gelagert. Durch Bestimmung der Peroxidzahl sowie der kürzlich als Qualitätsparameter für ätherische Öle etablierten pH-Wert- und Leitfähigkeitsanalysen konnten Veränderungen umfassend ermittelt werden. Auf diese Weise zeigte sich auch der individuelle Charakter der ätherischen Öle, welche jeweils unterschiedlich auf variierende Sauerstoffverfügbarkeit und Temperaturbedingungen reagierten. Des Weiteren konnte mit Hilfe der kombinierten pH- und Leitfähigkeitsbestimmung der Nachweis von stabilen, polaren Oxidationsprodukten erbracht werden, welche auf einen fortgeschrittenen Oxidationsstatus hindeuten. In Ergänzung zu der bereits gängigen Erfassung der Peroxidzahl gelang es somit, ein vollständigeres Bild lagerungsbedingter Veränderungen zu erhalten. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 29,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
12. Einfluss einer Blattbehandlung mit Zitronen- und Salicylsäure auf Wachstum, Kraut- und Ätherischölertrag von Basilikum (Ocimum basilicum L.) Jaafari N, Hadavi E

Es wurde der Einfluss einer Blattapplikation von Zitronensäure und Salicylsäure auf Blattmasse, Chlorophyllgehalt und Ertragsparameter (Krautfrischertrag, Krautdrogenertrag und Ertrag an ätherischem Öl) von Basilikum (Ocimum basilicum L.) untersucht. Die Untersuchung ergab unter anderem, dass sowohl Zitronen- als auch Salicylsäure den Ertrag an ätherischem Öl beeinflussten. Gute Verfügbarkeit und einfache Anwendbarkeit machen Zitronensäure zu einem vielversprechenden Kandidaten für die Beeinflussung der Biosynthesewege der Sekundärmetabolite in Arzneipflanzen. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 29,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
13. Michler B, Fischer A. Arzneipflanzen in Bayerischen Wäldern: Analyse des natürlichen, nachhaltig nutzbaren Potenzials. Schneider E

Die Buchrezension stellt das Werk „Arzneipflanzen in Bayerischen Wäldern: Analyse des natürlichen, nachhaltig nutzbaren Potenzials“ von B. Michler und A. Fischer vor, das als Forstlicher Forschungsbericht München Nr. 210 vorliegt und 2011 am Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan Freising unter der ISBN 3-933506-41-7 erschienen ist. Das Buch gibt eine Übersicht über die in den Wäldern Bayerns vorkommenden Arzneipflanzen und unterstreicht die Biodiversität in der Region. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
14. Erfahrungen mit der Entwicklung eines Containersystems für die Destillation ätherischer Öle in der Agrargenossenschaft Hedersleben e.G. Thomann R, Bauermann U, Trautmann S, Trautmann L

Der Beitrag stellt historische Abschnitte vom Beginn der industriellen Destillation ätherischer Öle in Deutschland bis zur Destillation mit mobilem Containersystem in der Agrargenossenschaft Hedersleben vor. Das neue mobile Containerdestillationssystem erhöht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens gegenüber einer bestehenden stationären Anlage deutlich. Nach Neudimensionierung von Dampferzeuger und Abscheidesystem ist im Zwölfstundenbetrieb nunmehr deutlich mehr Erntegut verarbeitbar. Die Qualität der Öle erfüllt die Anforderungen an ein qualitativ hochwertiges Produktionsverfahren und kundengerechte Produkte. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
15. Koppelprodukte der Arznei- und Gewürzpflanzenverarbeitung - eine wertvolle Ressource für Antioxidantien Bauermann U, Thomann R

Ziel der Untersuchungen war es, das antioxidative Potenzial von Koppelprodukten der Arznei- und Gewürzpflanzenverarbeitung zu ermitteln und marktorientiert zu erschließen.
Verarbeitungsprodukte der Industrie wurden hinsichtlich ihrer antioxidativen Kapazität durch Bestimmung der Gehalte an Gesamtpolyphenolen und der TEAC-Werte evaluiert. Weiterhin wurde nachgewiesen, dass ausgewählte Koppelprodukte der Arznei- und Gewürzpflanzenverarbeitung als Rohstoff für eine praxisrelevante Produktion von antioxidativ wirksamen Extrakten... mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
16. Bericht zur Anbauerschulung am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz Mahlberg B

Am 02.02.2012 fand die jährliche Anbauerschulung des DLR Rheinpfalz am Standort Rheinbach, Klein-Altendorf statt. Das Programm beleuchtete unterschiedliche Facetten des Anbaus von Arznei- und Gewürzpflanzen ausgehend von der Saatgutqualität über die Pflanzenschutztechnik und -gesetzgebung bis hin zur Erntetechnik und zu Qualitätsanforderungen an Heil- und Gewürzpflanzen.
Darüber hinaus wurden die agrimed Hessen w.V. und der Arzneipflanzenanbau im Mühlviertel (Österreich) vorgestellt. mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
17. Bericht über die 6. Fachtagung Arznei- und Gewürzpflanzen 2011 in Berlin - Teil 1 Seidenberger R

Unter dem Motto „Innovation, Vielfalt und Nutzen“ veranstaltete der Deutsche Fachausschuss für Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen (DFA) und die Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin vom 19. bis 22. September 2011 die 6. Fachtagung Arznei- und Gewürzpflanzen, auf der sich eine Vielzahl an Vorträgen und Postern mit den Wirkstoff- bzw. Sekundärstoffpflanzen als Forschungsobjekte befassten. Der Beitrag gibt eine kurze Übersicht über die folgenden in der Veranstaltung adressierten Themen:

Historische und gegenwärtige Bedeutung der Arzneipflanzen in der Chinesischen Medizin.
Die Bedeutung pflanzlicher Arzneizubereitungen in der modernen westlichen Medizin.
Das Waldbingelkraut (Mercurialis perennis L.): alte Arzneipflanze im Fokus der modernen phytochemischen Forschung... mehr
Artikel als PDF bestellen
Preis: 16,80 € (inkl. MwSt., inkl. Versand)
^
Journal of Medicinal and Spice Plants